H2O GmbH Organisationsoptimierung

Logo
Von-Rehlingen-Str. 58a
86356 Neusäß
Stadtteil: Westheim

Ansprechpartner:
Herr Herbert Heinzel
Geschäftsführung
0821 / 48612 68
0171 334 2367
0821 / 48612 69
E-Mail senden / anzeigen
^
Unternehmensporträt
Kundenproblem
Ihr Geschäftsmodell erfüllt die sich ändernden Anforderungen Ihrer Kunden und Märkte nicht mehr optimal. Ihre Führungsmannschaft steht vor der Entscheidung zu definieren welche Geschäftsprozesse und Kernkompetenzen Ihre Firma vom Wettbewerb differenzieren helfen und welche sich bietenden Geschäftsmöglichkeiten Aussicht auf Erfolg versprechen.
Nutzen
Das Geschäftsmodell definiert wie Ihre Firma am Markt auftritt, ihre Wertschöpfungsstrategie kommuniziert und Kundennutzen generiert. Führungskräften und Mitarbeitern wird transparent, wie eine oft allgemein formulierte Vision und die langfristigen Unternehmensziele über ein optimiertes Geschäftsmodell in wertschöpfende Prozesse und notwendige Kernkompetenzen umgesetzt werden können.
Produktbeschreibung
Zunehmende Globalisierung treibt Veränderungen auch in Ihrem Unternehmen inklusive der Zusammenarbeit mit Kunden, Lieferanten und Partnern und erfordert eine rasche Umsetzung von neuen Geschäftsideen in geänderte Wertströme. Eine klar definierte und im Unternehmen kommunizierte Geschäftsstrategie liefert Entscheidungsgrundlage und Handlungmaxime für Führungskräfte und Mitarbeiter. Hierzu muss ein eindeutiges Geschäftsmodell existieren. Es definiert wie ein Unternehmen im Wettbewerb überleben und langfristig wachsen will. Dadurch ermöglicht es die rasche und kostengünstige Validierung und Implementierung strategisch wichtiger Projekte. Dies hat einen massiven Einfluss auf die Festlegung und Optimierung wertschöpfender Prozesse, wettbewerbsrelevanter Ressourcen und notwendiger Infrastrukturentscheidungen. Dadurch kann bewiesenermaßen eine höhere strategische Effektivität, sowie nachhaltig optimierte Wirtschaftlichkeit erreicht werden. Strategische Effektivität als Kenngröße der Unternehmens-Score-Card misst den Grad der Umsetzbarkeit langfristiger Unternehmensziele in operativ messbare Ergebnisse.
Unser Angebot
Neben unseren Führungskräfte- und Implementierungs-Seminaren für Business Process Management bieten wir Beratung, Managementcoaching und Projektmanagement für die Analyse und Optimierung Ihres Geschäftsmodells und der zur Umsetzung notwendigen Wertschöpfungsprozesse und Kernkompetenzen an. Wettbewerbsanalysen, internes Benchmarking und der Einsatz bewährter Best-in-Class Managementpraktiken bilden hierbei die Basis für die Erarbeitung und Implementierung einer spezifischen Road Map mit Bu-sinessplan und gemeinsam definierten Maßnahmenpaketen.

Ein für Kinderwagen geeigneter Zugang ist vorhanden
Ein rollstuhlgerechter Zugang ist vorhanden
^
Produkte/Dienstleistungen
Beispiel Führungskräfte-Training

Interaktives Tages-Seminar : Supply-Chain Management-Grundlagen Probleme und Lösungen mit dem Beergame selbst erleben
Viele Wertschöpfungsketten leiden unter Reibungsverlusten in der Koordination zwischen den beteiligten Organisationseinheiten
Spezialisierung und die Konzentration auf die Kernkompetenzen gelten als wichtige Erfolgsfaktoren bei der Positionierung in modernen Märkten. Die Kehrseite ist, dass Schnittstellen und Übergänge zwischen Organisationseinheiten entstehen, die koordiniert werden müssen und die oftmals zur Quelle von Reibungsverlusten und Konflikten werden.
Typische Symptome, die in immer komplexer werdenden Wertschöpfungsketten auftreten, sind die schlechte Verfügbarkeit von Waren und Teilen („Stock-Outs“), Probleme mit den Durchlaufzeiten, schlechte Auskunftsfähigkeit gegenüber den Kunden und nicht zuletzt die unnötig hohen Lagerbestände und damit eine hohe Kapitalbindung („Working Capital“). All dies äußert sich in unnötig hohen operativen Kosten und führt zu Konflikten zwischen allen Beteiligten, die sich die Schuld für Probleme gegenseitig zuschieben. Es wird deutlich, dass hier große Potenziale darauf warten, gehoben zu werden; auch und gerade in Wertschöpfungsketten, in denen Supply Chain Management bereits thematisiert wird.
Der erste Schritt zur Verbesserung der Situation ist die Veränderung im Denken aller Beteiligten
Die oben genannten Koordinationsprobleme sind meist nicht auf Fehler oder mangelnde Kompetenz der Beteiligten zurückzuführen, sondern vielmehr systemischer Natur. Die Gründe liegen z.B. in Anreizsystemen, die eine lokale Optimierung vor globales Handeln setzen und in einem generellen Mangel an Information, Kommunikation und Kooperation.
Wirkliche Verbesserungen im Wertkettenmanagement, die die Probleme an der Wurzel anpacken, erfordern daher eine Veränderung im Denken aller Beteiligten. Etablierte Strukturen können eben nur aufgebrochen werden, wenn das Verständnis für die Notwendigkeit zur Kommunikation, Kooperation und Umstrukturierung, mithin zum Supply Chain Management, bei den Beteiligten bereits vorhanden ist.
Das Beergame ist das ideale Werkzeug, die Probleme unkoordinierter Supply-Chains und Mittel und Wege zur Verbesserung zu verdeutlichen
Ein typisches Symptom in unkoordinierten Wertschöpfungsketten ist die erratische Fluktuation der Bestellmengen, die zu Lagerbestandsproblemen, Liefer- und Produktionsengpässen und hohen Kosten führt. Mittels des Beergame können die Seminarteilnehmer selbst erfahren, was es heißt Teil einer traditionellen Supply-Chain zu sein. Typische Probleme und ihre wirklichen Ursachen werden hierdurch greifbar und begreifbar.
Der Einsatz einer neuartigen Beergame-Software erlaubt es neben Problemen auch die Effekte von Supply-Chain-Maßnahmen zu verdeutlichen
Das Beergame ist ein etabliertes Werkzeug in der Managementausbildung. Es wurde vor ca. 40 Jahren am bekannten Massachusetts Institut of Technology MIT in Cambridge entwickelt. In seiner klassischen Form als Brettspiel lassen sich jedoch lediglich die Probleme mangelnder Koordination verdeutlichen. Die von uns eingesetzte Software wurde daher entwickelt, um neben den Problemen auch die Effekte typischer Supply-Chain Maßnahmen zu verdeutlichen. Die Software bietet ein interaktives Spielerlebnis in Kleingruppen. Ein weiterer Vorteil besteht darin, dass es sich um eine in Deutschland entwickelte Software handelt, die entsprechend auch in deutscher Sprache vorliegt.
Lernziele des Seminars
Kernziel des Seminars ist es, eine Veränderung im Denken anzuregen, indem den Teilnehmern mittels des Beergame anschaulich vor Augen geführt wird, wo die Ursachen mangelnder Koordination in Supply-Chains typischerweise liegen.
Darüber hinaus lernen die Teilnehmer, aufbauend auf dem Beergame-Erlebnis, bekannte Konzepte und Schlagworte des Supply-Chain-Managements einzuordnen und deren Beitrag zur Lösung des Gesamtproblems zu erkennen. Hierzu gehören z.B. die folgenden Konzepte: Electronic Ordering (EDI), RFID, Vendor Managed Inventory (VMI), Just-in-Time (JiT), Collaborative Planning and Forecasting (CPFR), um nur einige Beispiele zu nennen.
Wohl gemerkt, das Ziel ist dabei nicht, in all diese Themen tiefer einzusteigen. Viel mehr soll der notwendige rote Faden geliefert werden, der einen Zusammenhang und ein tieferes Verständnis für den Sinn und Zweck dieser Maßnahmen herstellt.
Aufbau und Ablauf des Seminars
Das Seminar besteht aus zwei Blöcken zu je ca. 4 Stunden. Im ersten Block spielen die Teilnehmer das Beergame und erfahren dabei hautnah die typischen Koordinationsprobleme in Wertschöpfungsketten. Im zweiten Block werden die Erlebnisse des Beergame diskutiert und in den Rahmen des Supply-Chain Managements eingeordnet. Die Teilnehmer lernen den Sinn und Zweck des SCM und den Beitrag der oben genannten Konzepte und Maßnahmen zu verstehen.
Block 1:Beergame9:00 – 12:00 Uhr
Block 2: SCM-Diskussion13:00 – 16:00 Uhr
Seminar, Beergame-Software und das begleitende Skript sind in deutscher Sprache.

^
Öffnungszeiten
Nach Vereinbarung
^
Filialen/Zweigstellen
Portfolio
Für den Inhalt dieser Seite ist das Unternehmen »H2O GmbH Organisationsoptimierung« verantwortlich.