Dienstleistung

Entlastungsbetrag für Alleinerziehende

Alleinerziehende Väter und Mütter haben höhere finanzielle Belastungen zu tragen. Der Entlastungsbetrag für Alleinerziehende beträgt im Jahr 2017  1.908,00 Euro. Ab dem zweiten Kind erhöht sich der Entlastungsbetrag um jeweils 240,00 Euro pro weiteres Kind.

Voraussetzungen
^
Voraussetzungen
  • Alleinerziehende
  • mindestens ein Kind, für das Anspruch auf einen Freibetrag nach § 32 Absatz 6 EStG (Kindergeld oder Kinderfreibetrag) besteht und das zum Haushalt des Alleinerziehenden gehört
  • unbeschränkte Einkommensteuerpflicht, also entweder Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthalt in Deutschland

Hinweis: Leben andere erwachsene Personen mit im Haushalt und beteiligen sich an der Haushaltsführung in irgendeiner Form, führt dies zur Versagung der neuen Steuerklasse II. Nicht ehelichen Lebensgemeinschaften, eingetragenen Lebenspartnerschaften mit Kindern steht der Entlastungsbetrag für Alleinerziehende ebenfalls nicht zu.

Verfahrensablauf
^
Verfahrensablauf

Der Entlastungsbetrag für Alleinerziehende ist bei der Steuerklasse II in die Lohnsteuertabelle eingearbeitet. Das bedeutet, wenn auf der Elektronischenlohnsteuerabzugsmerkmale (ELSTAM)  bereits diese Steuerklasse eingetragen ist, muss kein Antrag gestellt werden.

Wenn bisher auf der Elektronischenlohnsteuerabzugsmerkmale (ELSTAM) eine andere Steuerklasse eingetragen war und nunmehr die Voraussetzungen für die Steuerklasse II vorliegen, sollte ein Antrag auf Steuerklassenänderung bei dem zuständigen Finanzamt beantragt werden.

Erforderliche Unterlagen
^
Erforderliche Unterlagen
  • bei Geburt eines Kindes: Geburtsurkunde
  • Steueridentifikationsnummer des Kindes
weitere Hinweise
^
weitere Hinweise
Weitere Informationen stehen auf der Internetseite des Finanzamt Augsburg-Land zur Verfügung.

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK