„Mitten im Schönen“ ist das Motto der Stadt Neusäß. Rund 22 000 Bürgerinnen und Bürger haben zwischen Augsburg und dem Naturpark „Augsburg – Westliche Wälder“ ihr Zuhause gefunden. Dabei sind jeweils vier Ortsteile am linken und vier Ortsteile am rechten Ufer des kleinen Flusses „Schmutter“ angesiedelt. Mit dieser hervorragenden Lage vereint die Stadt Neusäß die Vorteile der nahen Großstadt und der ursprünglichen Natur und bietet ihren Einwohnern ein großes Stück Lebensqualität.

Großstadt und Natur, Familienfreundlichkeit und exzellente Seniorenbetreuung, Tradition und Moderne - das Gleichgewicht stimmt in Neusäß. Zusammengebracht haben die ursprünglich acht eigenständigen Gemeinden zwei Gebietsreformen in den 70er Jahren. Zur Stadt erhoben wurde Neusäß am 10. Juni 1988. Heute bildet die Kommune die drittgrößte Stadt im Landkreis Augsburg.

Bekannt ist Neusäß auch als Schulstadt. Neben Grundschulen, Mittelschule, Realschule und Gymnasium gibt es ein Staatliches Berufliches Schulzentrum, das verschiedene Schulen unterschiedlicher Fachrichtungen umfasst.

Gute Verkehrsanbindungen wie der Anschluss an die Autobahn 8 und die Bundesstraße 300 sowie Bus und Bahn sorgen dafür, dass man schnell in Augsburg ist. Darüber hinaus verläuft eine zentrale europäische Bahntrasse durch unser Stadtgebiet, sodass Neusäß hervorragend an das nationale und europäische Verkehrsnetz angebunden ist.

Für die Naherholung hingegen sind der „Naturpark Augsburg - Westliche Wälder" sowie die vielfältige grüne Landschaft in und um Neusäß ideal. Hier laden abwechslungsreiche Wander- und Radrouten ein.

„Neusäß – Mitten im Schönen“: Erkunden Sie selbst wie treffend dieses Motto das Leben in unserer Stadt beschreibt – auf unserer Homepage und am besten vor Ort.

Ihr
Richard Greiner
Erster Bürgermeister der Stadt Neusäß



Links zur Barrierefreiheit