Bei der Flüchtlingshilfe Neusäß begleiten Neusässer Bürgerinnen und Bürger,  asylsuchende Menschen. Hierfür haben sich mehrere Unterstützerkreise  in verschiedenen Neusässer Stadtteilen um die jeweilige Unterkunft der Flüchtlinge gebildet. Die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer unterstützen die Flüchtlinge beim Deutschlernen und bei der Bewältigung von Alltagsproblemen (Behördengänge, Wohnungssuche, Arztbesuche, etc.). Darüber hinaus organisieren die Mitglieder der Unterstützerkreise gemeinsame Aktivitäten, um den Kontakt zwischen Neusässer Bürgerinnen und Bürgern und Flüchtlingen zu ermöglichen. Gegenseitige Ängste und Vorbehalte können durch dieses Kennenlernen abgebaut werden.

Ziel der Hilfe ist die Integration, das Heranführen an ein selbstständiges Leben in unserer Stadt in Kenntnis und Akzeptanz der hier herrschenden Regeln und Gepflogenheiten.

Weitere Helfer sind herzlich willkommen

Die Flüchtlinge benötigen Hilfe! Aus der bisherigen Erfahrung der Flüchtlingshilfe Neusäß heraus ist ehrenamtlicher Einsatz für die Menschen sehr wichtig und wird dankbar angenommen besonders zu den Themen: Schulbesuch, Deutsch lernen, Behördengänge, Freizeitgestaltung, Arbeitssuche, Wohnungssuche, Mobilität/Fahrradwerkstatt.

Wer sich aktiv einbringen, spenden oder zunächst mehr über die Flüchtlingshilfe in Neusäß erfahren möchte, füllt bitte das Formular Flüchtlingshilfe Neusäß aus und sendet dies per E-Mail an neusaesser.fluechtlingshilfe@gmx.de oder gibt das ausgefüllte Formular bei der Stadt Neusäß, Hauptstraße 28, 86356 Neusäß, ab.

Formular Flüchtlingshilfe Neusäß

  • Wer mehr über die Flüchtlingshilfe Neusäß erfahren oder sich engagieren möchte, ist gebeten, folgendes Formular auszufüllen.

    Formular Flüchtlingshilfe (PDF)

Mieterqualifizierung

  • Um Flüchtlinge bei der Wohnungssuche zu unterstützen gibt es die Mieterqualifizierung. Das Neusässer Konzept der Mieterqualifizierung hilft bereits mit großem Erfolg, Flüchtlinge mit Bleiberecht fit für die eigene Wohnung zu machen. Als Sozialprojekt, gestartet aus dem Ehrenamt, stößt das praxisnahe Schulungskonzept auch auf große Resonanz bei der Bayerischen Staatsregierung, den Landratsämtern und Wohlfahrtsverbänden sowie vielen Helferkreisen.

    Mieterqualifizierung

Video "Denk nach bevor Du urteilst"

  • Der Landkreis Augsburg hat im Jahr 2015 die Aktion „Denk nach bevor Du urteilst!" gestartet. Dabei handelt es sich um eine "Initiative für mehr Toleranz, Solidarität und Verstand“. Ziel ist es, den Menschen, die aus ihrer Heimat fliehen müssen ein Gesicht zu geben.

    Zum Video "Denk nach bevor Du urteilst"