Brandner Kasper

Brandner Kaspar und Teufel beim Kartenspielen
Sa, 20. März 2021
20:00 Uhr

Neufassung der G`schicht von Franz von Kobell
Produktion des Münchner Künstlerhauses am Lenbachplatz



^
Beschreibung
Mit der Neuinszenierung am Münchner Künstlerhaus gelang dem renommierten Regisseur THOMAS STAMMBERGER ( Dahoam is Dahoam) ein Geniestreich mit zahllosen ausverkauften Vorstellungen. Seine Fassung der Gschicht‘ um den Brandner, der dem Tod via Kerschgeist Lebensjahre abringt, setzt beim archaischen Mythos der Rauhnächte von Weihnachten bis Dreikönig an, in denen auch unsere Aufführungen stattfinden. Zum Mythos kommt ein innovatives Beleuchtungskonzept hinzu, das in unbekannte Sphären entführt, emotional fesselt und sagenumwobene Gefilde zwischen Himmel und Erde, Leben und Tod – Themen, in Corona-Zeiten aktueller denn je - in magisches Licht taucht. So erkennt der Brandner zuletzt, dass der Tod kein Ende bedeutet, Diesseits und Jenseits verschmelzen. Die SZ schwärmt von der „sehr musikalischen“ Inszenierung, Rockoper, Singspiel und Musical in einem. Alle Schauspieler singen excellent, Brandner Armin Stockerer mit „operettenhaftem Melos“, Boandlkramer Andreas Bittl mit fesselndem Art-Rock, Engel und Teufel mit alten Volksweisen und neuem Heimatsound. Von oben beherrscht Michael Grimm – bekannt durch die Rosenheim-Cops und Dahoam is Dahoam - als Portner das Geschehen und holt den Brandner ohne Tricks in den Himmel. „Ein Kirschgeist kann dennoch nicht schaden“ schließt die SZ die glänzende Kritik. Kerschgeist gibt es auch zu unseren Vorstellungen!
^
Veranstaltungsort
^
Kosten
Eintritt:  €

Im Kartenvorverkauf frühestens ab 12.08.2020



Link zum Kartenvorverkauf Stadthalle Neusäß
^
Veranstalter
Stadt Neusäß
^
Termin in Kalender übernehmen
^
Termin ausdrucken