Christian Springer "nicht egal"

Christian Springer schaut in den Spiegel
Sa, 17. Oktober 2020
20:00 Uhr

Neues Kabarett solo
^
Beschreibung
SPRINGER gewann bei beiden Auftritten in Neusäß auf Anhieb Publikum wie Kritik. Die anstrengenden Anstöße zum Nachdenken über die Welt und sich selbst verpackt er weder agressiv noch lamentierend. Er serviert sie mit atemberaubender Gehirn- und Wortakrobatik in seiner zupackenden bay. Art dem „begeisterten Publikum“ und hält  es und selbst den als kritisch bekannten Kultur-Journalisten damit „bestens bei Laune“. Springer beherrscht wie nur wenige Topkabarettisten die Technik, todernste politische Inhalte mit Herzblut, Engagement und Mutterwitz so amüsant zu verpacken, dass man Tränen lacht. Wer ihn nur vom TV kannte, war von der genussvollen Bühnenpräsenz des Live-Erlebnisses überwältigt und damit Springer-Fan auf Lebenszeit. Beim 2. Solo half er dem obsoleten Zeitgeist auf die Sprünge mit einem energisch zupackenden „Trotzdem“ in der Hoffnung auf eine Wende hin zu mehr Menschlichkeit und Toleranz. Das hohle Schlagwort der „Leitkultur - des samma mir, so einfach ist das“ entlarvte er anhand multikultureller Wurzeln der Dt. Nationalhymne. Das kroatische Wiegenlied stieg via Austrias Kaiserhymne erst zur Dt. Nationalhymne auf. Springer beugt sich weit über den bay. Tellerrand hinaus mit seiner „Orienthilfe“ bis zu den syrischen Bürgerkriegsopfern, heute nötiger denn je.
Auch wenn er noch kein einziges Wörtchen über das neue Solo verrät, es wird ein Hochgenuss für vernunftbegabte Wesen.

www.christianspringer.de
^
Veranstaltungsort
^
Kosten
Eintritt: 24,00 € / 21,00 € 

Kartenverkauf
^
Veranstalter
Stadt Neusäß und MG Events
^
Termin in Kalender übernehmen
^
Termin ausdrucken