Als lokales Naturerbe von bayernweiter Bedeutung bezeichnet die Regierung von Schwaben das Schmuttertal zwischen Fischach und Neusäß. Deshalb wurde dieser Flussabschnitt als eines von zehn geplanten Biodiversitäts-Schwerpunktprojekten in Schwaben auserkoren. Fachliche Grundlagen sind Erhaltungs- und Entwicklungsziele wie sie im Arten- und Biotopschutzprogramm von 1999, im Managementplan für das FFH-Gebiet Schmuttertal von 2009 sowie im Biotopverbundkonzept Schmuttertal von 2003 genannt sind.

Auf Initiative der Regierung von Schwaben haben sich die Gemeinden Gessertshausen, Diedorf, Fischach und Neusäß sowie der Naturparkverein Augsburg Westliche Wälder zusammengefunden und die Arbeitsgemeinschaft Schmuttertal gegründet. Dieser hat der Stiftungsrat des Bayerischen Naturschutzfonds eine Förderung in Höhe von rund 493.000 Euro gewährt.

2016 wurde das Biodiversitätprojekt Schmuttertal als offizielles Projekt der UN-Dekade biologische Vielfalt ausgezeichnet.

Flyer "Das Schmuttertal entdecken"

  • Infos zum Schmuttertal und Biodiversitätsprojekt Schmuttertal kurz zusammengefasst.
    mehr

Übersichtskarte Freizeit im Schmuttertal

  • Die Übersichtskarte Freizeit im Schmuttertal mit den Standorten der anderen Infotafeln als pdf.
    zur Übersichtskarte

Gewässerarten im Schmuttertal

Radwegeplan von Neusäß

  • Der Radwegeplan auf der Rückseite des Neusässer Stadtplans im pdf-Format.
    zum Radwegeplan

Radeln und Wandern in der Region

  • Vorschläge verschiedener Radtouren mit dem Portal Augsburg Tourismus.
    mehr