In Hammel wird gebaut


„Wir bitten die Anwohner und die Verkehrsteilnehmenden um Verständnis, dass die Baumaßnahmen nicht völlig ohne Beeinträchtigungen durchgeführt werden können. Aber der langfristige Nutzen überwiegt sicher die temporären Einschränkungen“, so Erster Bürgermeister Richard Greiner.

Was ist bisher passiert

Bereits 2023 legten die Stadtwerke Augsburg eine Wasserversorgungsinfrastruktur für die Gemeinde Aystetten an. Hierfür wurde eine neue Wasserleitung in der Hammeler Straße verlegt. Nach Abschluss der Arbeiten wurde die Straßenoberfläche zunächst provisorisch wiederhergestellt, da noch weitere Arbeiten im Straßenbereich nötig sind. Somit wird umgangen, einen neuen Straßenbelag bei den weiteren Baumaßnahmen zu beschädigen. Dadurch können Kosten eingespart werden.

Geplante Maßnahmen

2024 werden die Arbeiten fortgesetzt:

1.    Voraussichtlich ab Mai werden die Stadtwerke Augsburg die Trinkwasserleitungen in der Mühlbachstraße verlegen. Hierfür wird zweitweise eine Sperrung der Mühlbachstraße und eine Teilsperrung der Georg-Odemer-Straße nötig sein.

2.    Parallel dazu führt die Stadt Neusäß Kanalarbeiten im Faulwinkelweg in Ottmarshausen durch. Um eine gegenseitige Behinderung zu vermeiden, finden auch hier Abstimmungsgespräche mit den Stadtwerken Augsburg statt.

3.    Nach Abschluss der Arbeiten an den Wasserleitungen wird die Stadt Neusäß den Straßenbelag in der Mühlbachstraße vollständig sanieren. Um die zeitlichen Abläufe der einzelnen Baumaßnahmen aufeinander abzustimmen, tauschen sich die Stadtwerke Augsburg und die Stadt Neusäß regelmäßig aus.

4.    Für den Herbst 2024 plant die Stadt Neusäß zum einen den barrierefreien Ausbau der Bushaltestellen in der Hammeler Straße sowie die Versetzung der Fußgängerampel nach Westen. Diese liegt dann zwischen den beiden neuen barrierefreien Bushaltestellen. Eine Sperrung der Straße ist hierfür nicht nötig. Zudem werden Ersatzhaltestellen gebaut, um das ÖPNV-Angebot für Hammel durchgängig aufrecht zu erhalten.

5.    Voraussichtlich 2025 wird das Staatliche Bauamt Augsburg die Brücke über die Schmutter erneuern. Momentan finden die Grundlagenermittlung und die Vorplanungen statt. Um auch hier einen Mehrwert zu erzielen, werden im Zuge des Neubaus auch der Geh- und Radweg auf eine Höhe angepasst.

6.    Als letzter Abschnitt der Arbeiten wird die Ortsdurchfahrt (Hammeler Straße, St 2032) über die neue Schmutterbrücke bis nach Neusäß durch das Staatliche Bauamt Augsburg saniert. Dabei wird der komplette Fahrbahnbelag ausgetauscht.

Wenn alle Arbeiten erledigt sind, werden alle Bürger der Stadtteile Hammel, Ottmarshausen sowie der Gemeinde Aystetten durch die verbesserte Infrastruktur spürbar profitieren. Bitte beachten Sie, dass einzelne Verschiebungen aufgrund von ungünstigen Witterungsverhältnissen oder Kapazitätsengpässen der ausführenden Firmen nicht vorhersehbar und planbar sind.