Nach Rodungsarbeiten entstehen neue nachhaltige Grünflächen


Um an die Fichten zu gelangen, ist deshalb die Rodung eines Teilbereichs der entsprechenden Fläche zwingend notwendig. Auf Betreiben der Stadt Neusäß ist dafür eine Ansaat mit einer Wiesenmischung für die freie Landschaft aus dem Produktionsraum 8 (Alpen und Alpenvorland) mit dem Titel Schmetterlings- und Wildbienensaum geplant. Eine Weiterentwicklung zu einem Insekten- und Eidechsenlebensraum ist angedacht und soll verfolgt werden, sobald die Wiese eine Vegetationsperiode gehölzfrei ist.

Die Fällungen sollen im Laufe des Dezembers, Arbeitsbeginn voraussichtlich KW48/21, ausgeführt werden, die Wurzelrodungen, der Oberbodenaustausch und die Ansaat folgen je nach Witterung, Personal- und Maschinenverfügbarkeit in den folgenden Wintermonaten und werden mit der Wiesenansaat im Mai 2022 abgeschlossen.

Die Stadtverwaltung bittet um Verständnis für die Rodungsaktion, zumal im Nachgang eine artenreiche Blumen- und Kräuterwiese entstehen wird.