20 Jahre Titania


Aus einem lang gehegten Wunsch nach einem modernen Bad setzte der 1996 neu gewählte Stadtrat unter Bürgermeister Dr. Nozar diese Idee mutig und visionär um und am 15. März 2001 konnte das Bad nach fast zwei Jahren Bauzeit eröffnet werden. Bereits nach wenigen Jahren erfolgten die ersten Erweiterungen im Saunabereich, die Besucherzahlen stiegen und das Titania entwickelte sich schnell zu einem Aushängeschild für die Stadt Neusäß. 2018 wurde eine weitere Sauna, die Schärensauna mit 90 Sitzplätzen, eröffnet.

Die Stadt Neusäß steht zu ihrem Titania, dies wurde besonders in der schwierigen Umbruchphase 2013/14 deutlich, als die Stadt nach dem Betreiberwechsel das Heft in die Hand nahm, die Therme sanierte und den Betrieb mit einer neu gegründeten Gesellschaft auf neue Beine stellte. Mit der Firma GMF aus Neuried bei München hat die Stadt zudem seit 2013 einen starken Partner und Betriebsführer an der Seite, der über langjährige Erfahrungen im Betrieb von Freizeitanlagen verfügt.

Auch jetzt steht die Stadt wieder voll und ganz hinter dem Titania: infolge der beiden erzwungenen „Lockdowns“ stimmte der Stadtrat der finanziellen Unterstützung des Titania zu und damit konnten das Bad und alle Arbeitsplätze erhalten bleiben. Die Stadt nutzte die Schließungsphasen für umfangreiche Sanierungs- und Umbaumaßnahmen.

Seit der Wiedereröffnung Mitte Juni war das Titania sehr gut besucht, teilweise mussten längere Wartezeiten der Besucherinnen und Besucher in Kauf genommen werden, da aufgrund der Hygienevorschriften weniger Gäste in das Bad dürfen. Trotzdem waren alle Gäste froh, eine entspannte Zeit im Titania verbringen zu dürfen.

Erster Bürgermeister Richard Greiner bedankte sich bei allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die das Titania mit ihrem Engagement zu dem machen, was es ist und somit zum großen Erfolg des Bades beitragen: „Wir haben viele langjährige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, sogar noch einige der ersten Stunden, und ich bin froh, dass auch nach dem zweiten Lockdown wieder alle mit an Bord sind“.