„Sommer-Aktion“ mit Vereinen und Kultur


Die Programmpunkte müssen coronakonform sein und ein aktuelles Sicherheits- und Hygienekonzept aufweisen. „So können wir hoffentlich vielleicht alle wieder auf eine bestimmte Art zusammenkommen und auch den Vereinen eine breite Plattform zur Präsentation bieten“, ergänzt Erster Bürgermeister Richard Greiner.

Das Stadtfest verschiebt sich demzufolge um ein Jahr und behält in der Folge seinen Zweijahresrhythmus bei.