Was bedeutet die EU für Neusäß?
Stadt Neusäß bietet europapolitische Bildung vor Europawahl


Der Kultur-, Bildungs-, Sozial- und Sportausschuss der Stadt Neusäß griff das Thema auf und Bürgermeister Richard Greiner lud Markus Hodapp, den Leiter des Europabüros mit Europe Direct-Informationszentrum (EDIC) der Stadt Augsburg, in die vergangene Ausschusssitzung ein. Dieser stellte im Wahljahr der Euopawahl das Europabüro mit seinen Leistungen und Aufgaben vor sowie dessen europapolitische Bildungsarbeit in Augsburg und der Region. So wurde auch an allen Neusässer Schulen zusammen mit der Stadt Neusäß eine „Schulkampagne“ umgesetzt. Ziel war es, allen Neusässer Schulen altersgerechtes Material zum Thema „Europa“ zur Verfügung zu stellen, damit dies von der Grundschule bis zum Abitur entsprechend in den Unterricht aufgenommen wird.

Im Laufe des sehr lebendigen Vortrages von Markus Hodapp wurde den Mitgliedern des Kultur-, Bildungs-, Sozial- und Sportausschuss erläutert, warum die kommende Europawahl und vor allem eine hohe Wahlbeteiligung an dieser überaus wichtig ist – auch auf kommunaler Ebene in Neusäß. Denn dass die EU-Gesetzgebung einen Einfluss von rund 80% auf das tägliche Leben in Deutschland hat, war auch einigen Mitgliedern des Ausschusses so nicht bewusst.
 
Die Stadt Neusäß „lebt“ das Thema Europa bereits seit vielen Jahren durch die lebendigen Städtepartnerschaften mit Schweden, Frankreich und Italien. Dank der aktiven Partnerschaftsvereine entstehen so viele grenzüberschreitende Kontakte und Freundschaften.

Dazu gehören auch regelmäßige Empfänge französischer Schulklassen aus Cusset. Erster Bürgermeister Greiner informiert diese über das bundespolitische und kommunalpolitische System in Deutschland sowie aktuelle Projekte auf kommunaler Ebene hier in Neusäß.

„Europawahl 2019 – Unruhige Zeiten für die EU?“ –
Veranstaltung am 18. Mai 2019


Mit Blick auf die Europawahl veranstaltet die Stadt Neusäß eine Veranstaltung mit dem Titel „Unruhige Zeiten für die EU?“ am 18. Mai 2019 um 11.00 Uhr im Foyer der Stadthalle Neusäß. Geladen sind hochkarätige Referenten, die die EU aus der Innenperspektive beleuchten. Michael Hager, Kabinettschef des EU-Kommissars Günther Oettinger, und Andrea Gehler, Europa-Referentin des Bayerischen Städtetags berichten über ihre Erfahrungen in Brüssel, blicken hinter die Fassade der EU und beleuchten die Funktionsweise des Brüsseler „Apparats“.