Neusässer Volksfest kommt bei der Jugend an
Umfrage des Jugendbeirates der Stadt Neusäß zur Attraktivität des Volksfestes


In der Aprilsitzung des KBSSA wurden die Ergebnisse der Umfrage vorgestellt.
Insgesamt nahmen 117 Jugendliche an der Umfrage teil. Als positives Fazit kann zusammenfasst werden, dass das Volksfest bei den befragten Jugendlichen durchaus gut ankommt: ca. 20% der Befragten gaben dem Volksfest die Gesamtnote 1, ca. 40% die Note 2 und 27% die Note 3. Damit waren rund 87% sehr bis weitestgehend zufrieden mit dem Volksfest.

Dass das Volksfest erst im September stattfindet, finden viele Jugendliche nicht so gut, da sie bereits ein wenig „gesättigt“ seien von der „Bierzeltsaison“. Besucht wird das Volksfest überwiegend an den Wochenende, insbesondere freitags und samstags.

Sehr zufrieden waren die Jugendlichen mit der Erreichbarkeit des Volksfestes, weitestgehend zufrieden waren sie mit der Musik. Es wurde vereinzelt angemerkt, dass am Tag des Bieres, an dem das Bier auch billiger ist, eine Partyband statt einer Blaskapelle wünschenswert wäre. Ein Schüler- und Studententag mit billigeren Preisen am Donnerstag war ebenfalls ein konkreter Vorschlag seitens der Jugendlichen.

Am kritischsten wurde die Attraktivität der Fahrgeschäfte bewertet, die in Neusäß nicht mit den großen Volksfesten wie z.B. dem Plärrer mithalten können.
In einem nächsten Schritt wird der Jugendbeirat ein Treffen mit den Festwirten Binswanger und Kempter führen, und die Ergebnisse vorstellen.