10. Neusässer Friedensnacht


So soll dieses Jahr am Samstag, 17. November, dem Vorabend des Volkstrauertags, der gefallenen Soldaten und der Opfer der Weltkriege wie auch der Opfer jüngerer Gewaltdelikte und der Menschen, die ihr Leben im Einsatz für ihre Mitbürger lassen mussten, gedacht werden. Ziel der „Neusässer Friedensnacht“ ist es, das Bewusstsein für den Volkstrauertag und die Forderung nach Frieden in der Bevölkerung sowie das gemeinschaftliche und generationenübergreifende Gedenken zu stärken. Bei der Friedensnacht stehen neben dem ehrenden Gedenken auch zukünftige Kräfte des Friedens im Fokus. Gedenken umfasst hier alle, die im öffentlichen Engagement ihr Leben riskieren, nicht nur Soldaten.
 
Programm in Alt-Neusäß
 
18.00 Uhr, Pfarrkirche St. Ägidius, Ökumenischer Gottesdienst:
mit Pfarrer Christian Agnethler (ev.), Pfarrer Karl Freihalter (kath.). Musikalische Gestaltung:  Seniorensinggruppe Silverbirds unter der Leitung von Brigitte Anzenhofer-Groß mit dem Organisten Reinhard Ging. Außerdem wird im Rahmen des Gottesdienstes ein Licht für jeden Stadtteil entzündet. Dieses wird als Friedenslicht in einer Laterne mit den jeweiligen Trauerkränzen zu den Kriegerdenkmälern in die Stadtteile gebracht.
 
19.00 Uhr, Kirchenvorplatz St. Ägidius, Gedenkfeier:
Rede von Bürgermeister Richard Greiner, musikalische Umrahmung: Stadtkapelle Neusäß.
 
Gedenkveranstaltung an den Kriegerdenkmälern in den einzelnen Stadtteilen
(circa 19.30 Uhr)
 
Ansprache sowie Niederlegung der Kränze und Friedenslichter mit den Freiwilligen Feuerwehren, Soldatenkameradschaften, Stadträten und Bürgern. In Westheim findet die Gedenkfeier am Kriegerdenkmal im Rahmen des Gottesdienstes am Sonntag, 18. November, statt. In Hammel und Täfertingen finden im Rahmen der Neusässer Friedensnacht wieder Fackelumzüge statt.
 
Fackelumzug in Hammel
Im Anschluss an den Gottesdienst und die Gedenkfeier in St. Ägidius am Samstag, 17. November, laden die FFW Hammel und die Reservisten- und Soldatenkameradschaft Hammel zu einem Fackelumzug in Hammel zum örtlichen Kriegerdenkmal ein, um dort aller Gefallenen und Verstorbenen des Stadtteils gemeinsam zu gedenken. Treffpunkt ist um ca. 20.00 Uhr am Wegkreuz an der Weggabelung (Gailenbacher Straße) in Hammel.
 
Fackelumzug in Täfertingen
Die Soldatenkameradschaft Täfertingen lädt alle Täfertinger Ortsvereine, Bürgerinnen und Bürger ein, nach der Gedenkfeier auf dem Kirchenvorplatz St. Ägidius am 17. November bei der traditionellen Feier am Kriegerdenkmal in Täfertingen aller Gefallenen und Verstorbenen gemeinsam zu gedenken. Beginn ist circa 19.30 Uhr beim Gasthof Schmid mit einem Fackelzug sowie der Stadtkapelle Neusäß zum Kriegerdenkmal. Dort wird es eine Gedenkfeier mit Kranzniederlegung geben, im Anschluss erfolgt die Rückkehr zum Gasthof. Zum Abschluss ist für alle, die möchten, ein Beisammensein im Gasthof vorgesehen.