Artikel-Suche
Artikel 61-80 von 408
12.01.2021
Der Stadtrat Neusäß hat in seiner Sitzung vom 22. Dezember 2020 für die Aufstellung des Bebauungsplanes Nr. 143 „Westlich der Flurstraße (Nord)“ gemäß §§ 14 Abs. 1 und 16 Abs. 1 BauGB und Art. 23 GO eine Veränderungssperre beschlossen. Die Satzung ist nachstehend abgedruckt.
12.01.2021
Der Stadtrat Neusäß hat in seiner Sitzung am 22.12.2020 aufgrund der §§ 14 und 16 des Baugesetzbuches (BauGB) vom 23.09.2004 (Bundesgesetzblatt I S. 2414) und des Art. 23 der Gemeindeordnung für den Freistaat Bayern (GO) vom 22.08.1998 (Gesetz- und Verordnungsblatt S. 796), in der jeweils geltenden Fassung, folgende Satzung beschlossen:
12.01.2021
Der Stadtrat Neusäß hat in seiner Sitzung vom 22. Dezember 2020 beschlossen, für das Gebiet westlich der Flurstraße (Nord) im Stadtteil Steppach einen Bebauungsplan im Sinne des § 30 BauGB aufzustellen.

Das Plangebiet umfasst das Gebiet südlich der Talstraße im Norden, westlich der Flurstraße, beidseits der Kreuzäckerstraße und wird im Süden durch die, in westlicher Fortsetzung der an die Fl. Nr. 144/9, angrenzenden Grundstücke begrenzt.
08.01.2021
Die Stadt Neusäß konnte - nach dem Erwerb eines Porträts des Augsburger Domkapitulars Johann Baptist Wittmann (1827-1901) vor vier Jahren - ein weiteres Ölgemälde des heimischen Künstlers Andreas Merkle (1822-1896) aus Hammel für ihr Stadtarchiv ankaufen.

Es handelt sich um ein Porträt der Anna Schreiber, geboren 1861 in Hainhofen, und gestorben 1882 in Hammel. Sie war die Tochter der Wirtsleute Josef und Regina Schreiber, die 1856 das Hainhofener Gasthaus „Zum Lamm“ übernommen hatten. Auf der Rückseite des Gemäldes findet sich der Zusatz „RIP“ (= „Requiescat in pace“, also „Ruhe in Frieden“), was nahelegt, dass das Bild wohl erst nach dem Tod der jungen Frau entstanden ist.
08.01.2021
In den nächsten Tagen starten die Informations- und Anmeldungsmöglichkeiten zur Kinderbetreuung in Neusäß ab Herbst. Informationen zu den einzelnen Einrichtungen sowie deren Kontaktdaten finden sich unter www.neusaess.de/kinderbetreuung.

Für alle städtischen Kindertageseinrichtungen kann die Anmeldung (Vormerkung) bereits vorab ausgedruckt und ausgefüllt zum vereinbarten Termin bzw. Anmeldetag in der Kindertageseinrichtung mitgebracht werden (zu finden unter www.neusaess.de/kita-anmeldung).
08.01.2021
In den Ortsteilen Hammel, Westheim, Alt-Neusäß und Täfertingen ändern sich ab sofort folgende Abfuhrtermine:

- statt Mittwoch wird Freitag geleert
- betroffen sind Bio- und Restmülltonnen

Erste Leerung der Biotonne ist am Freitag, 15. Januar.
Weitere Infos im Abfallkalender unter www.awb-landkreis-augsburg.de.
05.01.2021
Seit nunmehr zehn Jahren gibt es das „Neusässer Familienherz“. Mit der erfolgreichen Aktion möchte die Stadt Neusäß Familien sowie den lokalen Einzelhandel unterstützen. Mit dem "Neusässer Familienherz" erhalten alle Neusässer Familien bei ihrem Einkauf in den teilnehmenden Geschäften und Dienstleistern bestimmte Vergünstigungen. Berechtigungsnachweis für die Familien ist ein Schlüsselanhänger in Form eines Herzens, den die Stadtverwaltung bislang den Familien zugesandt hat.

Dank vieler Rückmeldungen von Familien und teilnehmenden Geschäften hat die Stadtverwaltung die Verteilung der Schlüsselanhänger neu organisiert:
01.01.2021
Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

an dieser Stelle würde ich Sie eigentlich zum Neujahrsempfang der Stadt Neusäß einladen – für mich persönlich immer ein Höhepunkt im öffentlichen Leben, mit einem festlichen Rahmen und geselligem Beisammensein.

Doch Corona macht uns einen Strich durch die Rechnung: die aktuellen Infektionszahlen in unserer Region lassen leider keinerlei Veranstaltung zu. Uns bleibt nur zu hoffen, dass unsere Stadt gut durch die Krisenmonate kommen wird, gesundheitlich wie auch wirtschaftlich. Deshalb möchte ich Ihnen an dieser Stelle einen kleinen Neujahrsgruß per Video zukommen lassen.
28.12.2020
Der Bienenpark verändert sich nicht nur mit den Jahreszeiten, auch gestalterisch wird das Projekt im Laufe der Jahre immer wieder mit Neuerungen aufwarten können. Ziel ist es, nach und nach das Gelände in ein naturbelassenes Biotop umzuwandeln und so einen Beitrag zu Umweltschutz und Artenvielfalt zu leisten. Die einzelnen Maßnahmen sind meist einfach nachzumachen, und finden auch Platz in privaten Gärten oder auf Balkonen.
21.12.2020
Die Sanierungsarbeiten an der denkmalgeschützten Kapelle aus dem Jahr 1793 kommen gut voran. In Absprache mit der oberen und unteren Denkmalschutzbehörde wurden und werden noch, sowohl im Innen- als auch im Außenbereich Maßnahmen zum Erhalt des Kleinods durchgeführt.
18.12.2020
Die aktuellen Corona-Zahlen und geltenden Maßnahmen im Landkreis Augsburg finden Sie auf der nachfolgenden Webseite.
11.12.2020
Das Jugendkulturhaus strahlt stimmungsvoll an den Adventswochenenden als Beitrag zur Neusässer Märchenweihnacht.
07.12.2020
Der Stadtrat Neusäß hat in seiner Sitzung vom 07. Mai 2019 beschlossen, für das Gebiet Fliederstraße einen Bebauungsplan i. S. des § 30 BauGB aufzustellen. Der Aufstellungsbeschluss wurde im Amts- und Mitteilungsblatt der Stadt Neusäß, der Heimatstimme Nr. 06 vom 05.06.2019, amtlich bekannt gemacht.

Der Stadtrat Neusäß hat am 01. Dezember 2020 den Bebauungsplan als Satzung gem. §§ 2 Abs. 1, 9 und 10 BauGB, Art. 23 der Gemeindeordnung und Art. 81 BayBO beschlossen. Dieser Beschluss wird hiermit gemäß § 10 Abs. 3 BauGB ortsüblich bekannt gemacht.
07.12.2020
Der Stadtrat Neusäß hat in seiner Sitzung vom 06. Juni 2013 beschlossen, für das Gebiet um den Bahnhof Westheim einen Bebauungsplan i. S. des § 30 BauGB aufzustellen. Der Aufstellungsbeschluss wurde im Amts- und Mitteilungsblatt der Stadt Neusäß, der Heimatstimme Nr. 7 vom 03.07.2013, amtlich bekannt gemacht. Der Stadtrat Neusäß hat des Weiteren am 22.07.2014, 26.01.2017 und am 26.06.2018 beschlossen, den Umgriff zu modifizieren. Diese Änderungen wurden ebenfalls jeweils amtlich bekannt gemacht.

Der Stadtrat Neusäß hat am 01. Dezember 2020 den Bebauungsplan als Satzung gem. §§ 2 Abs. 1, 9 und 10 BauGB, Art. 23 der Gemeindeordnung und Art. 81 BayBO beschlossen. Dieser Beschluss wird hiermit gemäß § 10 Abs. 3 BauGB ortsüblich bekannt gemacht.
04.12.2020
Die bisher im Neusässer Rathaus regelmäßig stattfindenden Sozialberatungen finden bis auf Weiteres nicht mehr im Rathaus statt.
Es besteht aber die Möglichkeit, einen Termin für eine telefonische Beratung zu vereinbaren.
30.11.2020
Der Geocachingpfad der Stadt Neusäß wurde mit einem „Cache“, also einem Schatz reaktiviert.
Nachdem das Versteck anscheinend entwendet wurde, gibt es jetzt ein neues Versteck am Zielpunkt des Geocachingpfades in Form eines Ziegelsteines. Nun können sich Schatzsucher wieder auf eine kleine Überraschung freuen und sich in das hinterlegte Logbuch eintragen.
30.11.2020
Als Folge der verschärften Corona-Regeln müssen auch alle Büchereien in Bayern ab Dienstag, dem 01.12.2020 schließen.
23.11.2020
Die Sing- und Musikschule hat eine neue Stellvertretung bekommen: seit 1. November hat Rosemarie Mantel nach einem Sitzungsbeschluss die Stelle der im Sommer verstorbenen Doris Bauernfeind inne.

Für die staatlich geprüfte Musiklehrerin mit Ausbildung am Leopold-Mozart-Konservatorium kein Neuland, da sie seit der Gründung der Schule im Jahr 1980 dem Lehrerkollegium angehörte und 1994 die Leitung der Musikschulleitung für 14 Jahre übernahm. Danach blieb sie der Schule als Lehrkraft für Musikalische Früherziehung, Musikalische Grundausbildung, Blockflöte, Klavier und Ensemblearbeit erhalten. Seit 2019 unterstützte sie zudem auch wieder wichtige Veranstaltungen der schulischen Einrichtung.
23.11.2020
Der Augsburger Verkehrs- und Tarifverbund AVV möchte seine Kunden stets aktuell und zeitnah informieren. Deshalb hat der AVV beschlossen, den Kommunen keine gedruckten Fahrplanhefte mehr zur Verfügung zu stellen, da in gedruckten Fahrplänen nicht auf aktuelle Änderungen eingegangen werden kann.
20.11.2020
Der Neusässer Bürger Harald Güller hat der Sing- und Musikschule in Neusäß eine Spende von 650.- Euro zukommen lassen, damit neue Instrumente angekauft werden können. Diese sollen dem Jugendblasorchester der Musikschule, welches als Unterbau der Stadtkapelle Neusäß dient, zu Gute kommen. Mit dieser Aktion möchte er zugleich ein gutes Beispiel geben für andere, die dann vielleicht auch mit einer Spende nachfolgen. „Das wäre schön!“ motiviert Güller.

Die Idee dazu reifte schon vor drei Jahren bei einem Gespräch mit Musikschulleiter Achim Binanzer, der zufällig eine Gelegenheit bekam, Instrumente günstig zu erwerben. „Musik ist pure Emotion und im Orchester auch immer ein tolles Gemeinschaftserlebnis“ betont Binanzer, der sich freut, die Instrumente nun für die Jugend bereitstellen zu können.