Artikel-Suche
Artikel 221-235 von 235
30.01.2017
Grund zur Freude herrschte in der Aula der Grundschule Bei St. Ägidius. Dort erhielten nun Ingrid und Wolfgang Lutz vom sozial engagierten Verein Ubuntu e. V. einen Scheck über 3252,16 Euro. Das Geld wird in den Neubau einer Berufsschule in Kenia fließen und damit den Menschen vor Ort eine Ausbildung ermöglichen.
27.01.2017
Die Energieberater der Regionalen Energieagentur Augsburg sind wieder in der Region unterwegs, um den Bürgerinnen und Bürgern des Landkreises Augsburg in ihrer Heimatgemeinde wertvolle Beratung anzubieten. In Neusäß machen sie am 30. März 2017 Station.
17.01.2017
Neujahrsempfang in der Stadthalle
Ein gesundes, erfolgreiches, friedliches und stabiles Jahr wünschte Erster Bürgermeister Richard Greiner den Gästen beim Neujahrsempfang in der Neusässer Stadthalle. Wie wichtig dabei der Wunsch und die Erhaltung von Stabilität sind, zeigte er in seiner Ansprache anschaulich auf. So bedeutet Stabilität unter anderem geordnete Verhältnisse, Beständigkeit, Festigkeit Standfestigkeit und Dauerhaftigkeit. „Ganz einfach: gute Lebensbedingungen“, erläuterte Greiner. Und diese gilt es auch in den unterschiedlichsten Bereichen in Neusäß umzusetzen.
17.01.2017
Interviewer bitten um Auskunft
Im Jahr 2017 findet im Freistaat wie im gesamten Bundesgebiet wieder der Mikrozensus, eine gesetzlich angeordnete Stichprobenerhebung bei einem Prozent der Bevölkerung, statt. Mit dieser Erhebung werden seit 1957 laufend aktuelle Zahlen über die wirtschaftliche und soziale Lage der Bevölkerung, insbesondere der Haushalte und Familien, ermittelt. Der Mikrozensus 2017 enthält zudem noch Fragen zur Gesundheit, der Körpergröße und dem -gewicht sowie zu den Rauchgewohnheiten. Die durch den Mikrozensus gewonnenen Informationen sind Grundlage für zahlreiche gesetzliche und politische Entscheidungen und deshalb für alle Bürger von großer Bedeutung.
05.01.2017
Ein Briefmarkenbogen mit Neusässer Motiven ist ab sofort im Rathaus Neusäß erhältlich. Der Bogen umfasst zehn Briefmarken, welche eine Sehenswürdigkeit aus jedem Ortsteil sowie das Rathaus und das Schmutterding (das Maskottchen der Stadt Neusäß) zeigen. Das Porto pro Briefmarke liegt bei 0,70 Euro und ist für Standardbriefe geeignet. Ein Bogen kostet 7 Euro und ist an der Infothek im Rathaus Neusäß, Hauptstraße 28, während der Öffnungszeiten erhältlich:
Montag bis Freitag von 08.00 bis 12.00 Uhr
Montag, Dienstag und Donnerstag von 14.00 – 16.00 Uhr
Mittwoch von 14.00 bis 17.30 Uhr
15.12.2016
Ein besonderes Stück Natur ist das Schmuttertal. Hier finden nicht nur schützenswerte Pflanzen und Tiere ein Zuhause, sondern es bietet auch zahlreiche Möglichkeiten zur Naherholung.

Um den Bürgerinnen und Bürger unterschiedliche Themen zum Schmuttertal näher zu bringen, haben die Stadt Neusäß und der Bund Naturschutz an unterschiedlichen Standorten Infotafeln aufgestellt. Dort erfährt der Naturliebhaber Wissenswertes zum jeweiligen Standort. So gibt es zum Beispiel Schilder über das Biodiversitätsprojekt, Wildbienen, Gewässerarten oder das Feuchtbiotop.
14.12.2016
Betreuungsangebote für Kinder am Bedarf der Familien orientieren
Das Landratsamt Augsburg wird im Januar 2017 sämtliche Eltern von Kindern unter drei Jahren, von Vorschulkindern und von Erst- und Drittklässlern zu ihrer Betreuungssituation und ihren Betreuungswünschen befragen. Ziel ist es, die Betreuungssituation im Landkreis noch weiter zu verbessern. Die Stadt Neusäß unterstützt diese Erhebung, denn natürlich sind auch wir daran interessiert, die Kindertagesbetreuung in Neusäß an den Bedürfnissen unserer Familien zu orientieren.
14.12.2016
Die Energieberater der Regionalen Energieagentur Augsburg bieten auch im 1. Halbjahr 2017 wieder den Bürgerinnen und Bürgern des Landkreises Augsburg wertvolle Beratungen im Landratsamt Augsburg an. Einmal monatlich findet dieser Termin in den Räumlichkeiten des Amtes statt.
14.12.2016
Eine finanzielle Förderung für den Umbau des Pflegeheims Am Lohwald gab es jetzt von der Bayerischen Landesstiftung. Diese bezuschusst die Einrichtung einer gerontopsychiatrischen Station mit 124.000 Euro. Anfang November hatte Josef Miller, Vorsitzender des Stiftungsrats und Staatsminister a. D., die Einrichtung besucht, um sich selbst vor Ort ein Bild zu machen. Die Bayerische Landesstiftung unterstützt Projekte im kulturellen Bereich wie die Erhaltungs- und Instandsetzungsmaßnahmen von bedeutenden Bau- und Kunstdenkmälern sowie Projekte im sozialen Bereich.
07.12.2016
Trotz Hörproblemen in jeder Reihe im Theater gleich gut hören zu können muss kein Wunschdenken bleiben. Wie barrierefreies Hören in der Stadthalle Neusäß funktioniert, hat nun die Stadtverwaltung getestet. Hierbei kam das System MobileConnect der Firma Sennheiser bei den beiden Vorstellungen des Stückes „CineMagie“ am 10. und 11. Dezember zum Einsatz. Die Zuschauer benötigten hierfür nur ein W-LAN-fähiges Smartphone (Android, iOS) oder Tablet. Während der Vorstellung wurde das Audiosignal in der Stadthalle eingefangen und dann auf die Smartphones der Besucher gestreamt.
07.12.2016
Weiterhin als ausgezeichnet gilt das Biodiversitätsprojekt Schmuttertal. So hat die UN-Dekade Fachjury der Wiederauszeichnung des "Biodiversitätsprojekts Schmuttertal - Ein Projekt zum Erhalt der biologischen Vielfalt“ zugestimmt. Die UN-Dekade zeichnet Projekte aus, die gute Beispiele zum Engagement für die biologische Vielfalt bilden.
14.11.2016
Blühende Streifen gibt es beim Kobelkreuz und an der Oskar-von-Miller-Straße. Hierfür wurden im Herbst 2016 Blumenzwiebeln mit Krokussen und Narzissen gepflanzt. Dabei kam ein maschinelles Pflanzverfahren zum Einsatz, das die Firma „Lubbe Lisse“ aus der Niederlande ausführte. Die Grasdecke wurde mit der Maschine aufgeschnitten und angehoben und die Blumenzwiebeln gleichzeitig ausgebracht und über die Maschine gleichmäßig in der Erde verteilt. Rund 300 Blumenzwiebeln kamen auf diese Weise pro Quadratmeter in die Erde. Das Verfahren ist enorm schnell und damit auch wirtschaftlich und kam bereits vor zwei Jahren zum ersten Mal in Neusäß zum Einsatz.
29.09.2016
Der Bolzplatz an der Oskar-von-Miller-Straße ist ab sofort bis mindestens Ende April 2017 gesperrt. Der Platz ist mittlerweile stark abgespielt und um ihn erhalten zu können, ist eine Nachsaat für den Rasen notwendig. Diese wird aktuell vorgenommen. Damit die Saat gut anwachsen und der Platz im Anschluss wieder genutzt werden kann, darf der Platz deshalb in den kommenden Monaten weder betreten noch bespielt werden.
27.04.2016
Acht Feuerwehren – eine tatkräftige Mannschaft: Für den abwehrenden Brandschutz und die technische Hilfeleistung unterhält die Stadt Neusäß eine Freiwillige Feuerwehr. Diese gliedert sich analog zu den acht Neusässer Stadtteilen in acht selbstständige Einheiten. Für diese Neusässer Feuerwehren wurden nun ein gemeinsames Erscheinungsbild, ein sogenanntes Corporate Design entwickelt, eine Kampagne umgesetzt und Werbemittel gestaltet, um den Wiedererkennungswert zu steigern und die Aufmerksamkeit auf die unterschiedlichen Aufgaben der Feuerwehr zu lenken. Entstanden ist ein gelungenes Corporate Design, das künftig Anwendung in den verschiedenen Bereichen finden wird und die gemeinsame Schlagkraft der Neusässer Feuerwehren herausstellt.
11.04.2013
Die Grundschule Bei Sankt Ägidius ist im Schuljahr 2012/2013 Partnerschule beim 3malE-Programm der LEW.
1 ... 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12